Florian Drexel Thomas Stimmel

Thomas Stimmel


Künstlerisch

Der 1985 in München geborene Bassbariton Thomas Stimmel sammelte seine ersten musikalischen Erfahrungen zwischen 1992 und 1997 als Mitglied des Tölzer Knabenchors.
Er studierte Gesang im Hauptfach bei Prof. Marilyn Schmiege und Liedgestaltung bei Prof. Donald Sulzen an der Hochschule für Musik und Theater München.
Das Studium schloss Stimmel im Sommer 2011 mit sehr gutem Diplom ab.
Stimmel studiert derzeit im Masterstudium bei Prof. Thomas Quasthoff an der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin.

Stimmel war ausgewählter Teilnehmer bei Meisterkursen von Thomas Hampson und Wolfram Rieger im Rahmen des Heidelberger Frühlings Festivals (2009) sowie bei Thomas Quasthoff und Justus Zeyen während der Schubertiade 2010 in Schwarzenberg (Österreich).
Produktionen im Konzert- und Opernbereich führten ihn bereits bis nach Kairo. Zuletzt war Stimmel als Anfisa in Peter Eötvös' Oper Tri Sestri an der Berliner Staatsoper unter den Linden zu hören. Stimmel arbeitete als Solist bereits mit Dirigenten wie Ulf Schirmer, Julien Salemkour, Michael Hofstetter und Keri-Lynn Wilson.

Zu seinem breitgefächerten Konzertrepertoire gehören unter anderem Bachs Weihnachtsoratorium sowie dessen Passionen, Mozarts Requiem, Mendelssohns Elias und Haydns Schöpfung.
Mehrfach sang Stimmel solistisch mit Orchestern wie dem Bayerischen Rundfunkorchester, der Neuen Hofkapelle München, sowie dem Georgischen Kammerorchester, der Rheinischen Philharmonie, Mitgliedern des Bayerischen Rundfunk Symphonieorchesters, dem Cairo Symphony Orchestra, der Berliner Staatskapelle und dem L'Orfeo Barockorchester.


Pädagogisch

Neben seiner eigenen künstlerischen Tätigkeit als Solist, gilt Thomas Stimmels Interesse auch der Pädagogik. Daher studierte er zusätzlich zum künstlerischen Studiengang Gesangspädagogik.

Mit dem 2003 gegründeten Vokalensemble Sound Affaire war Stimmel Preisträger nationaler, sowie internationaler Wettbewerbe.
Die Arbeit des Ensembles wurde von Mitgliedern rennomierter Ensembles wie The King's Singers, Rajaton, the Real Group, Singer Pur oder Amarcord geprägt. Stimmel ist seit 2007 freies Mitglied des Bayerischen Rundfunkchores.

Den Projektchor Vollton leitete Thomas Stimmel von 2005 bis 2011.
Bedingt durch Thomas Stimmels künstlerische Tätigkeit und sein Studium an der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin übergab er im Januar 2011 die Leitung an Florian Drexel. Dennoch bleibt er dem Chor für gelegentliche Projekte erhalten.

www.thomasstimmel.de.


Danksagung

Wir, der Chor Vollton, danken unserem langjährigen geliebten Chorleiter Thomas Stimmel für sein herausragendes Engagement und die lange, wunderbare Zeit, die er mit uns in vielen Proben, Wochenenden und zahllosen Konzerten verbracht hat!

MERCII-AM-BAM-BAH-WEH!